Nutzungsplanung schafft die Grundlage für eine lebenswerte Zukunft

Seit der letzten Gesamtrevision der Nutzungsplanung im Jahre 2001 haben sich nicht nur die gesetzlichen Grundlagen geändert. Auch die Gemeinde Oberentfelden und ihre Gesellschaft unterliegen einem ständigen Wandel. Die Anforderungen an die Raumplanung steigen dadurch stetig an. Mit der Gesamtrevision der Nutzungsplanung werden die Voraussetzungen geschaffen, damit sich Oberentfelden auch unter den aktuellen Rahmenbedingungen und Herausforderungen als lebenswerte Gemeinde positiv entwickelt. Grundlage dafür bildet das "Räumliche Entwicklungsleitbild – Vision 2045+".

Die auf Basis des Entwicklungsleitbildes erarbeiteten Entwürfe von Bauzonenplan, Kulturlandplan und Bau- und Nutzungsordnung liegen nun vor.
Vom 3. Juni bis am 8. August 2022 können die Bevölkerung, Vereine, Verbände, politische Behörden und alle Interessierten zu diesen Entwürfen Stellung nehmen.

Am 1. Juni 2022 fand in der Aula der Oberstufe eine Informationsveranstaltung zum Mitwirkungsverfahren statt. Die dort gezeigte Präsentation finden Sie unter den Downloads.

Oberentfelden bietet seiner Bevölkerung schon heute eine hohe Lebensqualität. Die Revision der Nutzungsplanung schafft die Grundlage, damit sich die Gemeinde weiterhin nachhaltig entwickelt.

Haben Sie sich bereits ein Bild gemacht und möchten noch mehr erfahren? Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Nutzungsplanung finden Sie hier.

Bis am 8. August 2022 können die Bevölkerung, politische Behörden, Parteien und Verbände zu den Entwürfen der Planungsinstrumente Stellung nehmen.

Sämtliche Dokumente zur öffentlichen Mitwirkung stehen Ihnen hier als PDF zur Verfügung.